Dienstag, 9. Juli 2013

Gefühls-Chaos

Hallo meine Lieben!

Heute war ein Tag, den ich schon so lange im Kopf hatte und dennoch immer gut verdrängen konnte. Der Vertrag in der Kita wurde unterschrieben. 
Gleich mehr dazu.. Erstmal muss ich euch voller Stolz erzählen, dass klein Schnatti seit heute richtig sicher läuft! ❤ Sie kann abbiegen und macht das alles richtig super! Papi und ich haben nicht schlecht geschaut, als sie auf einmal durch die Wohnung lief! Ganz selbstverständlich.. ❤
Nun zum Thema Kita..
Jetzt ist es bald soweit und ich muss anderen, mir fremden, mein Kind anvertrauen. Am 19. August beginnt die Eingewöhnung meines kleinen Schnatti-Babys.. :,(
Ich mag die Leitung sehr und auch die Erzieherinnen, die ich bis jetzt kennengelernt habe waren alle toll! Wirklich! Eigentlich habe ich ein gutes Gefühl! Ja richtig, eigentlich... 
Ich weiß das mein Baby das toll machen wird! Sie ist so gerne unter anderen Kindern und liebt es einfach Abwechslung zu haben! Außerdem wird sie von den anderen Mäusen unglaublich profitieren und so viel neues lernen...
Nur mir fällt es so unglaublich schwer los zu lassen... :-( Auch wenn ich mich riesig freue wieder arbeiten zu gehen, ist da dieser kleine bittere Beigeschmack. 
Was, wenn die anderen Kinder sie schubsen oder hauen.. Was wenn jemand kurz nicht aufpasst und ihr etwas passiert? Sie vom Klettergerüst fällt oder die Treppe runter purzelt? Ich weiß, dass ich mir viel zu viele Gedanken mache (und das hier ist nur ein kleiner Einblick in mein kleines Kopfkino). Langsam ist einfach die Zeit gekommen, um das Band ein wenig zu lockern, sie ein Stück weit los zu lassen.. 

Als wir in der Kita waren, und mit der Leitung so gut wie alles besprochen hatten, ging Hannes mit ihr auf den Spielplatz. 
Als sie mir dann von der Eingewöhnung erzählte merkte ich schon, wie meine Augen immer feuchter wurden. Ich möchte diese Thema eigentlich noch ganz weit weg schieben! Sie fing mich auf und ich beruhigte mich recht schnell.. ;-) Als ich dann zu meinen beiden Herzmenschen wollte standen sie auf dem Hof und schubsten Kinder in der großen Schaukel an. Schnatti habe ich über den ganzen Spielplatz lachen gehört! :-) Da wusste ich, dass wir alles richtig machen! Auch wenn wir uns alle erst an diese neue Situation gewöhnen müssen. 
Danach fuhren wir dann spazieren. Es ist so schön, dass wir endlich wieder alle zusammen sind! Marthe genoss es so sehr, wieder ihren herzallerliebsten Papi um sich zu haben und umgekehrt!


Zum Abschluss des Abends gingen wir dann noch lecker essen. Ich genieße es so sehr wieder hier zu sein! 



So, nun geht's erstmal an die Nähmaschine. Ich hab noch jede Menge zu tun.. 

Macht euch noch einen schönen Abend! ❤

Liebe Grüße, 
Eure Anni

Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    ich kann deine Gedanken vollkommen verstehen. Auch mir ging es so. Ich hatte auch angst was ist, wenn Mia geärgert wird etc.
    Die Eingewöhnung dauerte auch sehr lange (8 Wochen), Mia tat sich da sehr schwer und auch ich musste das loslassen lernen (Hallo? Ich bin mitunter die größte Glucke auf Erden) und wir haben es geschafft. Hätte ich nie gedacht. Mittlerweile genieße ich auch mal die Zeit für mich ohne mich schlecht zu fühlen :-)

    Schön das ihr wieder alles zusammen seid.

    Drück dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, an Mias Eingewöhnung kann ich mich auch noch gut erinnern... :-) ich glaube wirklich, dass ich diejenige bin, die mehr "eingewöhnt" werden muss... ;-)

      Dicken Drücki zurück!

      Löschen
  2. Glückwunsch zum sicheren Laufen! Voll schön!!!
    Und ich sehe da eine Haarspange! Ich hab meiner Maus heute zum ersten Mal eine rein gemacht und sie sah auf einmal aus wie ein richtiges Mädchen (sonst ist das ja manchmal noch recht schwierig zu unterscheiden). Was so ein kleines Accessoire doch ausmacht! :-)

    Viel Erfolg beim Nähen und liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt! *lach* Damit sieht sie dann aus wie der Papa, wenn er ein Mädchen geworden wäre.. ;-)
      Ganz liebe Grüße zurück!! ❤

      Löschen
  3. Also eigentlich kann ich als werdende Mama wohl kaum mitreden oder? Trotzdem glaube ich, dass die meisten Mamas so ticken. Papas sind da irgendwie anders. Das haben Sie mir bei der ersten Kitabesichtigung bestätigt vor ein paar Wochen....Mamas müssen da durch...die einen schaffens besser und die anderen schlechter. Das Loslassen muss eben irgendwann sein...denn nur so kommt das Kind auf den "richtigen" Weg und kann selbstständiger werden....mach Dir nicht zu viele Sorgen (und erinner mich an meine Worte, wenn ich in einem Jahr einen tränenüberfüllten Post zum Thema Kitaingewöhnung schreibe :-)) Alles wird gut und wenn die kleine immer so lacht wie gestern an der Schaukel, dann fühlt sie sich schnell wohl......Alles wird gut! :-)

    AntwortenLöschen